Home

Vergleich zwischen Fritteuse und Heißluftfritteuse

Ich habe es mir gut und lange überlegt, wie ich bei einem Fritteusen Test vorgehen sollte. Im Netz sind viele Testberichte sowie Kundenmeinungen zu finden. Jedes Gerät hat Vor- und Nachteile und jeder soll für sich selber entscheiden, was ihm wichtig ist und welche Funktionen im täglichen Gebrauch nützlich sind. Viele Feauters halte ich bei einer Fritteuse für überflüssig, aber ehrlich gesagt, wer viel meckert, nimmt einfach eine Pfanne mit Fett und gut ist.

Die meisten der getesteten Geräte sind sehr klein und nur bedingt für große Familienfeste geeignet. Wer nur für sich selbst oder noch andere 2-3 Personen kocht, wird dagegen begeistert sein. Es wird Heißluft erzeugt und die Pommes werden dank der neuen Technologie so gut, lecker und knusprig, wie Sie sie nicht erwartet hätten. Man kann die ganz ohne Fett zubereiten, mein Geheimtipp wäre ein wenig Kräuterbutter hinzuzufügen. Das Ganze ist nicht super gesund, aber ein Kompromiss zwischen lecker und ausgewogener Ernährung. Weitere Vorteile einer Heißluftfritteuse sind die Geruchsneutralität und die einfache Reinigung. Die meisten Teile sind spülmaschinenfest und so ruck zuck wieder sauber. Keine Fettwechsel, keine Mühe.

 Vorteile:

- Gesundes Essen

- Schnelle und unkomplizierte Reinigung

- Kochen ganz ohne Fett

Nachteile:

- Für große Familien eher ungeeignet

Hier ist noch ein Video, welches die Tefal 2in1 Actifry zeigt

Kommen wir jetzt zu der normalen Fritteuse. Diese kennt jeder und hat eine in der Küche stehen. Meiner Meinung nach gehört dieses Gerät aber längst in der Geschichte. Es gibt viele bessere Alternativen, als das Essen zu frittieren und sich ungesund zu ernähren. Die Zubereitung ist schneller, die Gerichte jedoch fettiger. Wenn man eine Fritteuse nach dem Gebrauch stehen lässt, muffelt diese nach kurzer Zeit sehr stark. Und immer wieder ein Ölwechsel zu machen, ist alles Anderes als kostengünstig.

Vorteile:

- Schnelle Zubereitung

Nachteile:

- Ungesunde Gerichte

- Starker Geruch

- Schwer zu reinigen

Mein ganz klarer Favorit ist also das erste Gerät. Für eine bestimmte habe ich mich noch nicht entschieden, aber bei Amazon werde ich bestimmt fündig.

 

 

 

Über mich

Hallo liebe Freunde und Leser!

Ich bin Frank, gut erhaltener Mann Ende 40, wohne in Potsdam und habe sehr viel Spaß am schreiben.

In meinem Blog versuche ich, eine ehrliche Meinung zu Geräte, die man im täglichen Gebrauch immer wieder findet. Ich habe Haushaltswirtschaft in Berlin studiert und arbeite in der Finanzbranche. Ich freue mich über euren Besuch und einen netten Austausch!

Liebe Grüße

Frank

Ich teste Küchengeräte

In meiner neuen Rubrik möchte ich euch die Kaufentscheidung erleichter und verschiedene Produkte aus dem Bereich Küche und Haushalt testen. Meine Erfahrung zeigt mir, dass je mehr Auswahl man hat, desto schwieriger eine endgültige Entscheidung ist. Ich erzähle euch bestimmt nichts Neues, aber in den nächsten Wochen und in den kommenden Artikeln, findet jeder von euch was Passendes. Meine Tests und Vergleich werden unabhängig sein. Ich werde nicht für die Posts bezahlt, ganz im Gegenteil zu anderen Blogs, die sich mit der Thema beschäftigen. Natürlich möchten sie ihre Kasse ein wenig aufstocken, darunter sollen aber die Ergebnissen nicht leiden und nicht verfälscht, sondern echt sein. Ein Hersteller gibt Geld aus und möchte etwas Positives über sein Produkt sehen. Niemand zahlt für negative Werbung, obwohl schlechte besser als keine ist, sagen einige in der Marketing Branche.

Warum ich mich für Haushaltsprodukte entschieden habe?

Meine ehrliche Antwort ist eigentlich ganz einfach: ich habe viel Ahnung von Haushalt und Küche. Studiert habe ich Haushaltplanung und Haushaltswirtschaft an der Freien Universität Berlin. Eigentlich sehr untypisch für einen Mann. Ich habe immer für mich selber sorgen müssen und so habe ich relativ früh angefangen mich über neue Technik und Technologien zu informieren. Es hat mir unheimlich viel Spaß bereitet Fachbücher, Rezensionen, Tests und Vergleiche zu lesen. Im Internet findet sich immer jemand, der bereits dieses Produkt hatte und darüber berichtet hat. So erspart man sich den Ärger und oft ganz viel Geld dazu. Bei MM oder Saturn gehe ich selten hin. Die Sachen da sind einfach teuer als im Netz, was völlig verständlich ist. Schließlich haben sie Kosten, die nicht mit einem Online Geschäft zu vergleichen sind. Außerdem helfe ich seit Jahren meiner Freunden und Familie, wenn ein Neukauf sein muss. Eine Freundin meinte kürzlich zu mir: „Woher weißt du bloß alles? Und warum teilst du dein Wissen nicht mit den Leuten? Mach einfach ein Blog!“ Also das ist meine Motivation und deswegen bin ich auch hier. Ich hoffe ihr werdet viele nützliche Informationen finden.